Schwimmkurse in der Lagune Cottbus

Neben dem Schulschwimmen und dem breiten Angebot im Rahmen des Vereinssports bietet auch die Lagune selbst allen Generationen die Möglichkeit, das Schwimmen zu erlernen oder zumindest die Angst vor dem Element Wasser zu nehmen. Unsere Angebote sind gleichermaßen auf Babys, Kinder und Jugendliche zugeschnitten, wie auf Erwachsene.

Lagune Cottbus - Schwimmen lernen

Die Lagune Cottbus bietet einen frühen Einstieg für sicheres Schwimmen

Ab welchem Alter mit dem Schwimm-Unterricht begonnen werden soll, ist im Grunde unerheblich. Nachgewiesen ist, dass ein früher Einstieg dazu führt, sich zu einem guten Schwimmer zu entwickeln. Übung macht bekanntlich den Meister. Vorausschauende Eltern fangen daher bereits sehr früh an, ihren Nachwuchs ans Wasser zu gewöhnen. So bietet die Lagune beispielsweise das Babyschwimmen und Wassergewöhnungskurse an. Gemeinsam mit begleitenden Elternteilen können sich Sprösslinge bereits ab einem Alter von drei Monaten an das Wasser zu gewöhnen und dabei ihre motorischen Fähigkeiten ausbauen. Das passiert spielerisch und ohne Druck.

Krabbeln, Laufen, Fahrradfahren, Schwimmen – das Fortbewegen liegt in der Natur des Menschen, wobei das Vorankommen im Wasser sehr oft stiefmütterlich behandelt wird.Wer sein Kind einem ausgebildeten Schwimmlehrer oder Kursleiter anvertraut, liegt schon mal richtig. Neben dem Vermitteln der Technik und der Steigerung des Sicherheitsempfindens, nehmen diese ihren Kursteilnehmern auch die Angst. Die Furcht ist extrem groß und damit auch die Hemmschwelle. Mitunter dauert das seine Zeit. Gerade dann, wenn die Furcht emotional sehr tief sitzt. Schwimmlehrer oder Kursleiter besitzen die entsprechenden Ausbildungen und Qualitäten, um darauf reagieren zu können. Und sie besitzen die Erfahrungen, um bei den Schwimmschülern Zuversicht aufzubauen.

Vor Anmeldung zu einem Schwimmkurs schlau machen

Bevor Sie sich entscheiden, das Kind zu einem Schwimmkurs anzumelden, sollten Sie die Aufmerksamkeit auf gebotene Kriterien richten: 

  • Welche Qualifikationen können Schwimmlehrer oder Kursleiter vorweisen?
  • Umfasst der Schwimmkurs die empfohlene Dauer von mindestens zehn Übungsstunden mit Einheiten von jeweils 45 Minuten?
  • Können Anbieter mit überschaubaren Gruppengrößen aufwarten, die zehn Teilnehmer nicht überschreiten, damit Schwimmlehrer die Übersicht behalten und besteht die Möglichkeit bei Kinderkursen und Bedarf einen zweiten Betreuer hinzuzuziehen?
  • Können Schwimmkurse mit dem Ablegen von Schwimmabzeichen gekrönt werden? Insbesondere für Kinder gilt das „Seepferdchen“ als große Motivation.

Schwimmenlernen – Infos für Eltern zum Schwimmkurs in der Lagune

Wichtige Infos für die Schwimmlernkurse in der Lagune: 

  • Für den Schwimmunterricht in der Lagune müssen die Kinder 6 Jahre alt sein
  • Der Schwimmunterricht dient zum Erlernen der Grundlagen des Brustschwimmens
  • Der Unterricht beläuft sich auf 10 x 60 min im Sportbecken bei ca. 28 Grad Wassertemperatur
  • Die Gruppenstärke eines Kurses beträgt im Schnitt 8 Kinder
  • Ziel ist das sichere und technisch saubere Schwimmen
  • Jedes Kind ist individuell (unterschiedliches Lernverhalten)
  • Es gibt keine Garantie auf das Erhalten des Seepferdchen-Abzeichens
  • Nicht zu hohe Erwartungen an das Kind stellen, kleine Erfolge loben und ermutigen
  • Die Bereitstellung aller Schwimmhilfsmittel inklusive Badekappe erfolgt durch die Lagune
  • Eine optimale Voraussetzung für den Schwimmkurs ist es, wenn das Kind Spaß am und im Wasser hat oder schon eine Wassergewöhnung vorhanden ist
  • Die Anmeldung zu einem Schwimmkurs erfolgt durch die Eltern online hier Link zur Anmeldung
  • Begleitpersonen (Eltern, Oma, Opa etc.) sollten nicht mit am Beckenrand stehen, denn dies ist eine zu große Ablenkung für die Kinder (lieber von der Galerie aus zuschauen, von dort aus hat man in der Lagune einen idealen Blick auf das Becken)
  • Sofern die Begleitpersonen Fotos von ihren Kindern machen wollen, wenden sich diese bitte an den Schwimmlehrer
  • Die Bewegungsabläufe sollten parallel trocken zuhause geübt werden

 

Folgende Sachen sind zum Kurs mitzubringen: 

  • Badehose/ Badeanzug
  • Badelatschen für das Kind
  • Badelatschen für die Eltern
  • Großes Handtuch oder Bademantel (es wird nach 1 Stunde Wasserzeit kühl für die Kinder)

 

hier geht es zur Anmeldung

hier geht es zur Checkliste Schwimmlernkurse in der Lagune

Schwimmhilfen zwischen Wahl und Qual

Eine Warnung vorneweg: Aufblasbare Objekte wie Schwimmtiere, Bälle, Ringe oder Luftmatratzen suggerieren trügerische Sicherheit. Letztendlich sind sie keine Schwimmhilfen und für Nichtschwimmer absolut ungeeignet. Oberarmschwimmhilfen helfen Kindern, den Kopf über Wasser zu halten, schränken aber die Armbewegungen ein. Sie sind deshalb eher zum Planschen geeignet, wie auch Schwimmsitze mit denen Babys ans Wasser gewöhnt werden. Vielfaches Umkippen, habe bisweilen beängstigende Situationen herbeigeführt. Um diese auszuschließen empfiehlt es sich, dass Eltern ihre Kleinsten besser auf den Arm oder an die Hand nehmen.

Aufgrund ihrer Auftriebskörper haben sich Schwimmgürtel bewährt, die einfach um den Bauch gebunden werden. Dass diese sich speziell für den Schwimmunterricht anbieten, liegt an der gegebenen Arm- und Beinfreiheit. Für Fortgeschrittene werden alternativ die rund 1,50 Meter langen Schwimmnudeln empfohlen. Die Schaumstoffrollen geben den gewünschten Auftrieb und können von Personen unabhängig von Größe und Gewicht genutzt werden. Eine absolute Sicherheit bieten die Nudeln nicht, da sie nicht direkt am Körper befestigt sind. Die Gefahr des Verlierens ist gegeben und vergleichbar mit den Eigenschaften, denen Schwimmbrettern nachgesagt wird.

 zu unseren Schwimmratgebern

Schwimmabzeichen – der Weg ist das Ziel

Ein Schwimmabzeichen kann man in der Lagune Cottbus jederzeit erwerben. Einfach zur ganz normalen Öffnungszeit in die Lagune kommen und den diensthabenden Schwimmmeister am Beckenrand ansprechen. Für gewöhnlich wird er das angestrebte Schwimmabzeichen sofort abnehmen können. Je nach Schwimmabzeichen wird lediglich eine kleine Gebühr fällig (Stand Dezember 2023: zwischen 5,00 EUR und 25,00 EUR). Ist das Bad gerade sehr gefüllt, dann bitten wir um Nachsicht – dann hat die allgemeine Schwimmaufsicht priorität und das Abzeichen kann nicht sofort abgenommen werden. Dann kann mit dem Schwimmmeister ein gemeinsamer Termin vereinbart werden. 

Grundlage für den Erwerb eines Schwimmabzeichens ist die „Deutsche Prüfungsordnung Schwimmen“ vom Deutschen Schwimm-Verband. Die Prüfungsinhalte sind mit der Kommission Sport der Ständigen Konferenz

der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik abgestimmt und die derzeitige Fassung ist seit dem 01.01.2020 gültig. Die Prüfungsordnung setzt konkrete Standards für die Schwimmausbildung in Verbänden und an Schulen. Die Urkunden zur Bestätigung abgelegter Schwimmprüfungen sind standardisiert. Neben diesen einheitlichen Urkunden ist ebenfalls der Erwerb standardisierter Abzeichen möglich.

Anfängerzeugnis (Seepferdchen) – Leistungen:

  • Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)
  • Kenntnis von Baderegeln

 

Deutsches Schwimmabzeichen Bronze – Leistungen:

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 min Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines kleinen Gegenstandes (z.B. kleiner Tauchring)
  • Ein Paketsprung vom Startblock oder 1-m-Brett
  • Kenntnis von Baderegeln

 

Deutsches Schwimmabzeichen Silber – Leistungen:

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 min Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400 m zurückzulegen, davon 300 m in Bauch- oder Rückenlage, in einer erkennbaren Schwimmart und 100m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines kleinen Gegenstandes (z.B. kleinen Tauchringen)
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser
  • Ein Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
  • Kenntnis von Badregeln und Verhalten zur Selbstrettung (z.B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen)

 

Deutsches Schwimmabzeichen Gold – Leistungen:

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 min Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen
  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 min
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen
  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Gegenständen (z.B. kleinen Tauchringen) aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 min mit höchstens 3 Tauchversuchen
  • ein Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnis der: Baderegeln; Hilfe bei Bade,- Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung).

 

 Deutsche Prüfungsordnung Schwimmen (PDF-Download)

Fürs Schwimmen lernen ist es nie zu spät

Umfragen sorgen für Ernüchterung: Jeder zweite Erwachsene in Deutschland stuft sich selbst als durchschnittlichen oder schlechten Schwimmer ein. Tendenz steigend. Zur bedauerlichen Nachricht gesellen sich die jährlichen Hiobsbotschaften von ertrunkenen Personen. Wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mitteilt, sind 2020 mindestens 378 Menschen ertrunken. Mit großen Abstand sind es Erwachsene, die die schmerzliche Liste anführen – und das seit Jahren. Zur eigenen Sicherheit appelliert die DLRG das Schwimmen zu erlernen oder dieses zu festigen. Ein Alter spiele dabei keine Rolle, jedoch wird das Belegen von Schwimmkursen empfohlen, wie sie u.a. von unserer Lagune angeboten werden. Unter Beobachtung und Anleitung professioneller Schwimmlehrer stellen sich Kursteilnehmer wiederholt die Frage: Warum habe ich das nicht schon früher versucht? Oftmals ist es die Scheu vor Wasser, die Skepsis gegenüber der eigenen körperlichen Verfassung, das Schamgefühl, sich als Nichtschwimmer zu outen und manchmal auch alles zusammen. Fakt ist: Nichtschwimmer verzichten auf ein erhebliches Maß an Lebensqualität, sind sie doch an Meeresstränden, Badeseen, Frei- oder Erlebnisbädern quasi zum Zuschauen verdammt. Für Erwachsene sind Schwimmkurse ähnlich aufgebaut wie für Kinder: Angstabbau, Wassergewöhnung, Techniktraining, wobei Einsteiger in der Regel mit dem Brustschwimmen beginnen. Um Technik und Ausdauer zu schulen und Schwimmfähigkeiten auszubauen ist regelmäßiges Schwimmen ein probates Mittel. Für sichere Schwimmer ist es bis zum Erwerb eines Schwimmabzeichens dann nur noch ein kleiner Schritt. Dem ein erster, konsequenter vorausgehen muss: Der Griff zum Hörer, um sich für einen Kurs anzumelden – auch wenn dieser Mut und Überwindung kostet .

 zu unseren Schwimmratgebern

Warum ist das Schwimmen so gesund und wichtig?

Sicher schwimmen kann nach Definition der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG, wer das Jugendschwimmabzeichen in Bronze geschafft hat. Zählen sie zu den Personen, die an diesen Punkt angelangt sind? Dann dürfen sie sich glücklich schätzen. Wer schwimmen kann, erhöht Lebensfreude, Lebensqualität aber auch die Lebenserwartung. So stärkt regelmäßiges Praktizieren Herz und Kreislauf oder die Atemmuskulatur, was insbesondere Asthmatiker zu schätzen wissen. Wenn Sie unter Gelenk- und Rückenschmerzen leiden, dann ist Schwimmen genau das Richtige für Sie. So werden im Wasser die Gelenke und Bandscheiben entlastet. Beim Rückenschwimmen liegen die Vorteile in der Stärkung der Rumpf- und Rückenmuskulatur. Aufgrund der Vorzüge und Inanspruchnahme vieler Muskelgruppen gilt das Schwimmen als effektives Ganzkörpertraining.

Im Wasserauftrieb liegt die Glücksformel, von der auch Übergewichtige profitieren. So ist im Schwimmbecken ein sanftes Training möglich, ohne sich dabei zu überanstrengen. Relativ schnell stellt sich körperliches Wohlgefühl ein, was mit der ausstrahlenden Wirkung in Zusammenhang steht. Oftmals sind bei stark Übergewichtigen Kreislauf, Knochen und Gelenke vorbelastet, die durch regelmäßiges Schwimmen spürbare Linderung erfahren. Einmal damit begonnen animiert es Übergewichtige aber auch untrainierte Sportmuffel sich öfters sportlich zu betätigen. Die geringe Verletzungsgefahr beim Schwimmen bildet einen weiteren, nicht zu verachtenden Pluspunkt.

Personen, die ihr Körpergewicht reduzieren wollen, sind in Schwimmbädern an der richtigen Adresse. Je nach Schwimmstil und Intensität schmelzen bei Badbesuchern Kalorien in Größenordnungen. Das hängt mit den sportlichen Aktivitäten zusammen, wie auch mit der Tatsache, dass der Kalorienverbrauch im Wasser höher liegt, weil der Körper Energie braucht, um den Temperaturunterschied zum Wasser auszugleichen. Wer mit Schwimmen zielführend abnehmen möchte, sollte jedoch Kontinuität und Beharrlichkeit mitbringen. Laut wissenschaftlichen Studien werden 250 Minuten moderates Training pro Woche empfohlen. Das sind rund vier Stunden Sport pro Woche. Um den Körper langsam daran zu gewöhnen und um den inneren Schweinehund fernzuhalten sollte das Trainingspensum jedoch langsam gesteigert werden. In unserer Lagune stehen Ihnen diesbezüglich kompetente Berater zur Seite.

Beim Schwimmen werden Glückshormone freigesetzt, die sich bekanntlich als Stresskiller bewähren. Beim Abschalten lassen Sie belastende Alltagsgeschehnisse hinter sich, was der allgemeinen Erholung dient. Nach erfolgtem Schwimmbadbesuch mit angemessenem Training stellt sich eine angenehme Erschöpfung aber auch gleichzeitige Frische ein. Und auch das ist wissenschaftlich belegt: Wer in Schwimmbecken zurückgelegte Runden zählt, hat einen besseren Schlaf und muss nach dem Zubettgehen gar nicht erst mit dem quälenden Zählen von Schäfchen beginnen.

 zu unseren Schwimmratgebern

Von der Faszination des Schwimmens

Dass Schwimmen gleichermaßen Körper und Geist stärkt muss an dieser Stelle nicht erwähnt werden. Zahlreiche wissenschaftliche Studien bestätigen: Schwimmen ist gesund. In den Augen vieler Wissenschaftler und Sportbegeisterter ist es sogar die gesündeste Sportart überhaupt. Was wiederum viele Menschen motiviert, das örtliche Schwimmbad regelmäßig zu besuchen, um in diesen Bahnen zu ziehen. Preiswerte Quartals- oder Jahresabonnements, wie wir sie in unserer Lagune anbieten, erleichtern die Entscheidung zum steten Schwimmen. Mehr Hintergrundwissen erfahren Sie in unseren zahlreichen Ratgebern.

 zu unseren Schwimmratgebern